stauden

färberkamille (anthemis)

die gattung anthemis zählt zur familie der korbblütler (asteraceae) und beinhaltet ca. 100 arten. sie werden umgangssprachlich als hundskamillen bezeichnet. anthemis tinctoria ist unter dem namen färberkamille bekannt. einige arten sind auch in europa heimisch.

anthemis tinctoria

zitronen-färberkamille (anthemis tinctoria) im trockenbeet

von der zitronen-färberkamille sind verschiedene formen erhältlich. bei der unten abgebildeten handelt es sich um die kulturform „lemon ice“. im gegensatz zur naturform sind ihre blüten hellgelb.

sie wird knapp einen meter hoch und ist mehrjährig. anthemis tinctoria gedeiht am besten an einem sonnigen standort und übersteht auch kürzere trockenperioden ohne probleme. sie wächst schnell an, lediglich die ersten zwei wochen nach dem pflanzen hat sie bei wassermangel mal die triebe durchhängen lassen.

färberkamille

an den boden stellt die zitronen-färberkamille keine besonderen ansprüche. gedüngt wird sie bei mir nicht, aber ich giesse sie ab und an mal mit teichwasser. wenn ihre triebe im herbst vertrocknet sind, kann sie zurückgeschnitten werden.