wolfsmilch (euphorbia)

die gattung euphorbia beinhaltet mehr als 2000 arten, einige, wie z. b. der weihnachtsstern (euphorbia pulcherrima), sind populäre zimmerpflanzen. den namen wolfsmilch verdanken sie ihrem milchähnlichen pflanzsaft. dieser kann hautreizungen und allergische reaktionen hervorrufen.

walzenwolfsmilch (euphorbia myrsinites) im steingarten

die walzenwolfsmilch kann in einem erde-sand-gemisch, oder in einem substrat mit mineralischem anteil kultiviert werden. sie mag einen vollsonnigen standort und benötigt während des winters keinen nässeschutz. gedüngt wird sie bei mir lediglich mit teichwasser, mit dem ich sie während des sommers ein bis zweimal im monat giesse.

ihre triebe sterben nach der blüte ab und können abgeschnitten werden, wenn sie vertrocknet sind. die neuen triebe bilden sich bereits während der blüte aus.

vermehren lässt sich euphorbia myrsinites durch teilung und samen.

beheimatet ist die walzenwolfsmilch u. a. auf den balearen, in griechenland, italien und dem südlichen russland.

Comments are closed.