hauswurz (sempervivum)

der hauswurz (sempervivum) ist ein klassiker des steingartens und erfreut sich immer noch einer enormen popularität. diese verdankt er nicht zuletzt der züchtung immer neuer sorten. zu erhalten ist er in allen nur erdenklichen blattfärbungen (grün, rot, gelb, mehrfarbig …).

die gattung sempervivum zählt zur familie der dickblattgewächse (crassulaceae) und beinhaltet ca. 60 arten. die anzahl der kulturformen (sorten) wird auf ca. 3000 geschätzt. hauswurze eignen sich zur bepflanzung von schalen, mauern und steinen.

hauswurz (sempervivum) im steingarten

die vertreter der gattung sempervivum bevorzugen einen sonnigen standort. sie sind winterhart und kommen ohne nässeschutz aus. das ideale substrat enthält mineralische anteile (sand, kies), sie kommen meist aber auch mit normaler gartenerde zurecht – solange sie kein wasser anstaut.

sind hauswurze zu dunkel platziert, dann gehen sie zwar nicht ein, dies führt jedoch zu vergeiltem wuchs, sie recken sich quasi nach dem licht. desweiteren wachsen sie dann sehr langsam und bilden weniger tochterrosetten. von meinen schattig platzierten hat bis heute noch keiner geblüht.

Comments are closed.